MP3-Suchmaschinen sind häufig illegal

Es ist kein Geheimnis, dass nicht nur auf legalem Wege möglich ist, MP3-Dateien aus dem Internet herunter zu laden. Häufig noch unbekannt ist die Möglichkeit, MP3-Suchmaschinen wie SkreemR zu nutzen. Hier erhalten Internetsurfer Zugriff auf riesige Musikarchive mit teils unveröffentlichten Songs.

Ähnlich wie Tauschbörsen verletzen die Web-Sites Urheberrechte. Anwalt Josef Limper warnt: „Das Herunterladen von offensichtlich rechtswidrig hergestellten Dateien kann zivilrechtliche Folgen haben.“

Über MP3-Suchmaschinen greifen Nutzer mit einer einfachen Anfrage nach Titel und Interpret auf riesige Archive mit bis zu 28 Millionen Songs zurück. Mit wenigen Mausklicks landen die Musikstücke auf der Festplatte. Die Dateien stammen von offenen Servern aus dem Internet. Ich empfehle jeden diese MP3 Suchmaschinen zu meiden um rechtlichen Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen.