Fotos von der Digitalkamera retten

Heute nutzt fast jeder eine digitale Kamera um seine Fotos zu erstellen. Diese Kameras bringen sehr viele Vorteile mit sich, aber auch eine große Gefahr. Die Bilder werden digital auf einer Speicherkarte geschrieben von der man sich diese dann später auf den PC herunter laden kann. Leider kommt es häufiger vor das vor allem „billige“ Speicherkarten schnell einen Defekt aufweisen und dann plötzlich die schönen Bilder weg sind. Auch Viren auf einem PC können die geliebten Bilder beschädigen oder löschen.

Wenn dies passiert, dann ist guter Rat teuer. Denn die meisten Fotos bekommt man nie wieder.  Aber hier kann die kostenfreie Software „PC Inspector (Freeware)“ von Convar schnell helfen und sogar bis zu 100% der geliebten Daten wiederherstellen. Ich selber hatte vor kurzem dieses Problem weil eine Speicherkarte einen Fehler in dessen Speicher hatte. Mit dieser Software gelang es mir meine gesamten Fotos wiederherzustlellen und zu retten. Da die Software nichts kostet ist es auf jeden Fall immer ein Versuch wert die Daten damit zu retten.

Screenshots von Websites – einfacher geht’s nicht

Screenshot im Betriebssystem

Was ein Screenshot ist brauch ich wohl kaum noch jemanden zu erklären. Dabei handelt es sich einfach nur um Bilder von dem was man gerade auf dem Bildschirm sieht. Durch die Taste „Druck“, die auf jeder Tastatur zu finden ist, wird automatisch ein Bild vom aktuellen Schirm in die Zwischenablage von Windows kopiert. Durch Drücken von ALT + „Druck“ wird nur das aktuelle Fenster „fotografiert“ und kopiert. Zumindest unter Windows.

Thumbalizr

Einen weiteren, sehr schönen und kostenlosen Service ist Thumbalizr. Das wirklich tolle daran ist, dass Ihr einfach nur einen Link auf die Website des Service setzten müssten in dem über einen Parameter die URL der gewünschten Website steht.  Dieser Link in einem IMG-Tag platziert lässt dann ein Bild der gewünschten Website erscheinen. Beim ersten Aufruf des Bildes dauert es ein paar Sekunden bis ein Vorschaubild erzeugt ist, maximal bis zu 2 Minuten. Über diese Parameter innerhalb des Links wird ebenfalls die gewünschte Breite in Pixel übergeben. Bei 1024 Pixel ist eine Grenze gesetzt, darunter ist aber jede gewünschte Breite möglich.

So sieht dann ein Link dazu aus:

<img src="http://www.thumbalizr.com/api/?url=http://www.isp-panel.de&width=200" alt="Automatischer Screenshot">

Der Werbehinweis, welcher im Bild mit eingebettet wird kann leider nicht entfernt werden.
Über diese API ist es leider nicht möglich Screenshots von kompletten Websites zu erstellen. Das geht aber durch manuelle Eingabe auf der Website von Thumbalizr selbst, allerdings ist die Qualität der Screenshots nicht mit der von Fireshot zu vergleichen.

Fireshot für Firefox

Fireshot nennt sich eine Erweiterung für Mozilla Firefox mit der auf Knopfdruck Screenshots erstellt werden. Dabei kann man wählen ob man nur den klassisch, sichtbaren Ausschnitt erhält oder ob die komplette Website inkl. dem nicht sichtbaren Bereich abgelichtet werden soll. Diese Extension zeichnet sich vor allem durch die Einstellungsvielfalt aus. Man kann direkt aus Firefox bestimmen ob der Screenshot kopiert, gespeichert oder per E-Mail versendet werden soll.
Ebenfalls sehr ansprechend ist ein Editor der enthalten ist, mit dem man die Screenshots bearbeiten kann um so z.B. Kommentare hinzuzufügen.

Erste Windows 7 Einblicke

Windows 7 soll laut Microsoft der offizielle Nachfolger von Windows Vista mit großen Verbesserungen werden.

Bereits in aktuellen Beta Tests ist zu sehen das Windows 7 im Vergleich zu Vista erheblich schneller bootet und auch trotz Beta stabiler arbeitet. In der Optik des Systems wiederum gibt es keine großen Unterschiede zu Vista. Sehr viele Bereiche sehen nahezu 100% wie in Vista aus.

Ein neues und meiner Meinung nach sehr nützliches Feature in Windows 7 ist die Multi Touch Funktion. Damit kann Windows 7 mit entsprechenden Monitoren dann auch per Touch bedient werden. Dies ist vor allem in der Industrie und in einigen Büro-Bereichen sehr effektiv und nützlich. Das folgende Video zeigt einen ersten Eindruck davon:

httpvh://www.youtube.com/watch?v=GqDQ0wUcSPQ

Legal Musik als MP3 aufzeichen mit ClipInc

Erst letztens fiel mir auf einer längeren Autofahrt auf, dass meine MP3- CD mir langsam aber sicher auf den Geist geht. Ständig die selben Titel. Nur wie schafft man am besten Abhilfe?

Kaufen teurer CD´s, Download von Musikstücken via iTunes, Musicload oder anderen legalen Downloadportalen oder auf die illegale Schiene begeben und via Tauschbörse die Songs besorgen. Stellte sich also die Frage bezahlen und legal oder nichts bezahlen und illegal.

Da fielen mir wieder die Internetstreams diverser Musiksender ein – nur wie kann man diese effektiv aufnehmen und anschließend in einzelne Musicfiles trennen?

Die Lösung: ClipInc. In der kostenlosen Version können bis zu 3 Sender gleichzeitig aufgenommen werden und die mit MP3 Tags versehenen Titel ausgewählt und anschließend gespeichert werden. Kostenlos, gute Qualität und legal. Eine Auswahl von über 1000 Sendern steht bereit und der aufgenommene Stream wird automatisch mit Tags, Coverbilder etc. versehen. Einfacher konnte ich meine MP3 bislang nicht vergrößern.