Kabel BW bietet 100 MBit/s surfen

Mit dem neuen Tarif „CleverKabel 100″ geht Kabel BW auf die Überholspur. Dieser Tarif ermöglicht es mit bis zu 100 MBit/s im Internet zu surfen.

Bereits ab Juli 2009 können Privatkunden in den folgenden 3 Regionen Deutschlands diesen neuen HighSpeed Tarif nutzen:

In der Rhein-Neckar-Region, in den Großräumen Karlsruhe und Baden-Baden, sowie in der Region Neckar-Alb

In den nächsten Monaten sollen weitere Regionen hinzukommen. Bis Ende 2009 will der baden-württembergische Kabelfernsehanbieter zwei Drittel der Kabelhaushalte und ab Mitte 2010 alle modernisierten Kabelkunden mit CleverKabel 100 beliefern können.

Damit geht Kabel BW an die Leistungsspitze. Zum Vergleich: Kabel Deutschland bietet derzeit 32 MBit/s und die Telekom mit VDSL 50 MBit/s Downstream.

Fedora 11 Release erneut verschoben

Die anstehende Fedora-Version 11 wurde um eine weitere Woche verschoben. Dieses Mal ist ein Fehler im Installationsprogramm Anaconda dafür verantwortlich. Das Problem soll in der nun gewonnenen Zeit behoben werden.

Bei den letzten Fedora-Versionen sind Verzögerungen während der Entwicklungsphase zur Gewohnheit geworden. Auch Fedora 11 lag bisher größtenteils nicht im Zeitplan und die Veröffentlichung wurde bereits um eine Woche auf den 2. Juni 2009 verschoben. Jetzt haben sich die Entwickler entschieden, die Veröffentlichung nochmals zu verschieben – um eine weitere Woche auf den 9. Juni 2009.

Da bin ich mal gespannt ob dieser neue Termin eingehalten wird :)

Alice Complete Tarif wird eingestellt

Der DSL-Tarif von Alice mit der Bezeichnung “Alice Complete” wird ab 02. Februar 2009 eingestellt und ist für Neukunden nicht mehr erhältlich.

Beim “Alice Complete”-Tarif war bislang eine 16.000er DSL-Leitung mit Flatrate und einer Fernseh-Flatrate für DSL-Kunden verfügbar.

Die Fernseh-Flatrate von Alice umfasst die Alice Videothek und Alice-TV. Neukunden wird weiterhin ein ähnliches Produkt mit der Bezeichnung „Alice Fun” zur Auswahl gestellt. Hier kann man sogar eine die Option Mobile Basic nutzen, um unter Alice-Kunden mobil kostenlos zu telefonieren und Online zu surfen (ohne Mindestumsatz, auf Wunsch auch mit dem Laptop per UMTS-Stick).

Als Begründung für die Beendigung des “Alice Complete”-Tarifs gibt Alice an, dass dadurch das Portfolio und Tarifangebot für Kunden übersichtlicher gestaltet wird und den Kunden eh der günstigere “Alice Fun”-Tarif angeboten wird.

AMD lässt CPU Preise purzeln

AMD hat jetzt auch offiziell seine neue Preisliste für seine Prozessoren veröffentlicht. Nach Intel purzeln jetzt auch bei AMD die CPU Preise sehr kräftig.

Erst vor kurzem hatte Intel seine neue Preisliste veröffentlicht und darin bekannt gegeben, das deren CPU Preise fallen. Schnell wurde seid dem heftig diskutiert ob nun auch bei AMD die Preise fallen werden. Seid heute ist es offiziell. Auch AMD senkt bei einigen CPUs die Preise. Insbesondere wurden die Preise für AMD Phenom II X4 Prozessoren um bis zu 23% gesenkt. Die Preise der anderen CPU Baureihen fallen zwischen 1 bis 9 % und damit eher gering.

HTC Touch Diamond Update beseitigt mehrere nervende Fehler

HTC hat heute eine Aktualisierung für das Touch Diamond veröffentlicht. Es beseitigt mehrere Fehler, die beim Fotografieren und Musikhören auftraten. Außerdem lassen sich endlich MMS empfangen, während das Telefon im Bereitschaftsmodus ist.

Auch ich habe das Update heute direkt installiert und getestet. Die bisher wirklich sehr nervigen Fehler sind endlich behoben.

Alle Informationen zum Update findest du direkt beim Hersteller unter folgender URL:

http://www.htc.com/www/SupportViewNews.aspx?dl_id=483&news_id=44

DENIC: Providerwechsel mit AuthInfo ab 9. Dezember 2008 verfügbar

Ab Dienstag, dem 9. Dezember 2008, bieten die DENIC und ihre Mitglieder für Domaininhaber, die ihren Provider wechseln wollen, ein neues Verfahren an. Es basiert auf der Übermittlung eines Passworts, das in Anlehnung an internationale Gepflogenheiten AuthInfo genannt wird. Das AuthInfo-Verfahren hat den Vorteil, Kommunikationswege zu minimieren und damit einfacher, schneller und noch ein wenig sicherer zu sein als das bisherige asynchrone Verfahren.

Um einen Providerwechsel mit dem neuen Verfahren durchzuführen, muss der Domaininhaber zwei Mal aktiv werden: Bei seinem derzeitigen Provider beauftragt er zunächst eine AuthInfo und lässt sie bei der DENIC hinterlegen. Wenn dies geschehen ist, startet er bei seinem neuen Provider den Providerwechselprozess und teilt ihm die AuthInfo mit. Aus Sicherheitsgründen verfällt eine AuthInfo nach 30 Tagen oder nachdem sie für einen Providerwechsel genutzt worden ist.

Ein weiterer Vorteil des neuen Verfahrens: Nach dem Beginn des Providerwechsels muss nur noch die Übereinstimmung der im Auftrag übermittelten mit der bei der DENIC hinterlegten AuthInfo geprüft werden. Im positiven Fall wird der Providerwechsel ohne weitere Wartezeit durchgeführt: Die Domain zieht so schneller als bislang um.

Wenn es dem Domaininhaber nicht möglich ist, bei seinem derzeitigen Provider eine AuthInfo zu beauftragen, gibt es für ihn eine Alternative. Er kann die AuthInfo auch durch seinen neuen Provider bei der DENIC generieren lassen. Die AuthInfo kommt dann per Einschreiben an die in den Domaindaten hinterlegte Adresse des Domaininhabers. Der muss seinem neuen Provider die AuthInfo mitteilen, damit der Providerwechselauftrag gestartet wird.

Eine ausführliche Beschreibung des Providerwechsels mit AuthInfo einschließlich Abbildungen steht unter

http://www.denic.de/de/denic/presse/authinfo.html

zum Download zur Verfügung.

Surfen per Handy in Deutschland immer beliebter

Der Umsatz der Telekommunikationsunternehmen mit dem Surfen im Internet per Handy ist in diesem Jahr um über 10% gestiegen. Der Umsatzanteil lag im letzten Jahr noch bei 40% und stieg in diesem Jahr auf knapp 53% an. Dies entspricht einem Jahresumsatz von rund 5,1 Milliarden Euro.

Und der Trend ist steigend. Neue Handys und immer schnellere mobile Anbindungen machen das Internet per Handy für den Benutzer immer attraktiver. Am häufigsten werden laut Bitkom vom Benutzer Verkehrsmeldungen, Wettervorhersagen, Nachrichten und EMails mobil abgerufen.

Vista-SP2 kommt deutlich früher

Bisher war ein 2. Service Pack für Vista nicht geplant. Heute hat plötzlich Microsoft bekannt gegeben, das an einem 2. Service Pack (SP2) mit hochdruck gearbeitet wird. Ein frühes Erscheinen der Patch-Sammlung soll anscheinend XP-Anwender zum Umstieg auf Vista bewegen. Noch steht ein offizieller Veröffentlichungstermin für das SP2 für Windows Vista nicht fest. Allerdings gibt es im Fachkreisen Gerüchte die sagen, das ein Release Candidate bereits für Februar 2009 geplant ist.

Spamangriffe auf Formulare und Kommentarfunktionen

 

Leider kommt es immer häufiger vor, das Formulare von verschiedenstens Skripten (z.B. WordPress Kommentar Funktion, XTCommerce Produktbewertungsformular, VBulletin Forum, Joomla Gästebuch Modul, freie Kontaktformulare….) von Spammern missbraucht werden. Diese Spamangriffe sind meistens so stark das innerhalb weniger Stunden tausende von Beiträge / Absendungen generiert werden. Dies führt zum einen zu einem ungewollt hohen Traffic, einer häufigen Serverüberlastung sowie einer Rakingverschlechterung in Google.

Die Methode ist immer gleich. Wenn ein Formular nicht mit einem Bildschutz ( Captcha ) gesichert ist, dann wird das Formular von einem Robot-Skript automatisch ausgefüllt und abgesendet. So gelingt es den Spammern deren Spam Nachrichten schnell zu veröffentlichen. Ich rate daher jedem alle Skripte zu aktualisieren. Die meisten aktuellen Versionen der Skripte haben einen solchen Bildschutz bereits enthalten. Sollte das Skript einen solchen Schutz auch in der aktuellsten Version nicht bereit stellen, dann empfehle ich entweder das Skript zu wechseln oder einen solchen Bildschutz selbst einzubauen.

Erste Preise für Intels Core i7 Prozessoren (Nehalem)

 

Seit einigen Tagen sind erste Preise zu Intels Core i7 Prozessoren (Nehalem) im Netz zu finden. Sie orientieren sich im oberen Bereich stark an den Core 2 Extreme Prozessoren und im unteren Bereich an den momentan erhältlichen Core 2 Quads.

Intel Core i7 Preise
Quelle: tomshardware.com

Das von Intel neu eingeführte QPI (als FSB Ersatz, AMD nachgemacht) erreicht in der Top-Variante, dem i7-965, circa 6,4 GT/s. GT steht hierbei für „Gigatransfer“. Ähnlich dem bekannten GB/s ist hiermit die Geschwindigkeit gemeint, jedoch nicht in Gigabyte oder Ähnlichem, sondern in „Rohdaten“, also quasi die Antwort auf die Frage: „Wie viel einzelne Bits kann der Bus pro Sekunde transportieren“, gemessen in Rohbits, ohne Encoding.