Passwort-Lücke in Firefox 3.0.2

Der gerade erschienene Firefox 3.0.2 besitzt eine Lücke im Passwort-Manager. Enthält ein Passwort einen Umlaut, kann Firefox nicht mehr auf dieses zugreifen.

In der kommenden Woche soll aber bereits ein entsprechendes Update erscheinen welches diesen Fehler behebt. Ich rate von einer Aktualisierung auf die 3.0.2 aktuell ab, solange dieser Fehler nicht behoben wurde.

Vodafone nimmt Marke Arcor voraussichtlich im April vom Markt

Bisher hatte Vodafone immer erklärt das die Marke „Arcor“ am Markt gute Chancen hat. Erst im Mai diesen Jahres hatte Vodafone die restlich fehlenden 26% an Arcor aufgekauft. Arcor sollte sich, so waren bisher immer die Aussagen, in den Vodafone Konzen integrieren.

NAch einem aktuellen Bericht des Manager Magazins hat Vodafone jetzt mitgeteilt das die Marke „Arcor“ doch schneller als wie geplant eingestellt wird. Der Hintergrund für diese Entscheidung seien die zu hohen Kosten bei der Kundengewinnung im hart umkämpften DSL Markt. Die Produkte der Marke Arcor werden voraussichtlich im April dann direkt unter dem Vodafone Lable vermarktet werden.

Legal Musik als MP3 aufzeichen mit ClipInc

Erst letztens fiel mir auf einer längeren Autofahrt auf, dass meine MP3- CD mir langsam aber sicher auf den Geist geht. Ständig die selben Titel. Nur wie schafft man am besten Abhilfe?

Kaufen teurer CD´s, Download von Musikstücken via iTunes, Musicload oder anderen legalen Downloadportalen oder auf die illegale Schiene begeben und via Tauschbörse die Songs besorgen. Stellte sich also die Frage bezahlen und legal oder nichts bezahlen und illegal.

Da fielen mir wieder die Internetstreams diverser Musiksender ein – nur wie kann man diese effektiv aufnehmen und anschließend in einzelne Musicfiles trennen?

Die Lösung: ClipInc. In der kostenlosen Version können bis zu 3 Sender gleichzeitig aufgenommen werden und die mit MP3 Tags versehenen Titel ausgewählt und anschließend gespeichert werden. Kostenlos, gute Qualität und legal. Eine Auswahl von über 1000 Sendern steht bereit und der aufgenommene Stream wird automatisch mit Tags, Coverbilder etc. versehen. Einfacher konnte ich meine MP3 bislang nicht vergrößern.

Internet im Retro-Style

 

Na, erinnert ihr euch noch an die Anfänge des Internet? Da war das Design der Websites noch nicht von großer Bedeutung. Die Bezeichnung „Web 2.0″ hat damals noch nicht einmal existiert. Und trotzdem war es etwas Besonderes…

Heute kann man damit natürlich niemand mehr begeistern. Bevor man sich eine solche Seite überhaupt richtig angeschaut hat, hätte man längst auf den „Zurück“-Button geklickt. Aber interessant wäre es eigentlich schon, sich einmal frühere Versionen bekannter Websites anzuschauen, da man sich an diese wahrscheinlich nicht mehr genau errinnern kann.

Genau diesen Service bietet die „WayBackMachine„. Hier kann man in einem Suchfeld die URL der betreffenden Website eingeben, worauf man eine Auflistung der zur Verfügung stehenden Versionen mit Datumsangabe erhält. Dabei reicht dieses Website-Archiv teilweise bis in das Jahr 1996 zurück.

Zwar gibt es beim Anzeigen der Websites kleinere Darstellungsprobleme (z.B. falscher Zeichensatz, fehlende Grafiken), diese halten sich jedoch in Grenzen, sodass es trotzdem Spaß macht, sich die alten Versionen anzusehen. Bemerkenswert finde ich dabei auch, dass sogar die Links funktionieren und nicht nur die Startseite verfügbar ist.